Vorteile einer Prepaid Kreditkarte

 

Was sind die Vorteile einer Prepaid Kreditkarte?

 

Ein ganz wesentlicher Vorteil der Prepaid Kreditkarte ist sicherlich der Umstand, dass der Besitzer nicht Gefahr läuft, in die Schuldenfalle zu tappen da er ja nur ein begrenztes Kapital zur Verfügung hat. Er kann gerade einmal den Geldbetrag mit der Prepaid Kreditkarte bezahlen den er selber zuvor eingezahlt hat. Eine Prepaid Kreditkarte setzt auch -im Gegensatz zu den bisher verwendeten Kreditkarten- kein eigenes Konto und somit auch keine Kreditwürdigkeit voraus. Das Prinzip ähnelt sehr stark dem Prinzip wie es bei Mobiltelefonen verwendet wird.
Ein weiterer Vorteil einer Prepaid Kreditkarte ist, dass im Falle eines Diebstahls oder eines Verlustes das finanzielle Risiko für den Besitzer der Prepaid Kreditkarte absolut auf das Minimum reduziert wurde. Es ist dem Verlust von Bargeld gleichzusetzen da der (unehrliche) Finder ja nur den Betrag ausgeben kann, der noch auf der Karte vorhanden ist und danach die Prepaid Kreditkarte ihren Wert für den Finder verliert da er nicht in der Lage ist auf eine fremde Karte Geld einzuzahlen. Für den Besitzer der Karte indes ist zudem der Stressfaktor ebenfalls minimiert, da er bei seinem Kreditkarteninstitut die Karte einfach als verloren meldet und gleichzeitig eine neue ordert. Die verlorene Karte wird -wie bei anderen Kreditkarten auch- sofort gesperrt und das darauf eingezahlte Bargeld ist für den Finder nicht mehr verfügbar. Wer einmal eine Kreditkarte verloren hat, deren Dispositionsrahmen sich im mehrstelligen Euro bewegt, wird wissen welche Kopfschmerzen und Sorgen ein derartiger Verlust mit sich bringen kann und wie hoch anschließend der finanzielle Schaden sein kann. Dieses alles gehört mit der Prepaid Kreditkarte der Vergangenheit an.

 

Auch für Eltern, die ihrem jugendlichen Nachwuchs den verantwortungsvollen Umgang mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr beibringen möchten bietet sich diese Art der Bezahlung an. Der Nachwuchs lernt den selbständigen Umgang mit den Finanzen, die Eltern jedoch behalten die totale finanzielle Kontrolle. Dieses ist nicht nur praktisch sondern zudem pädagogisch wertvoll da auf diese Art und Weise der Nachwuchs auch den sparsamen Umgang mit Geld erlernt. Ist die Karte zu frühzeitig alle bedeutet dies dass kein Geld mehr verfügbar ist und man im nächsten Monat besser sparsamer damit umgeht.
Die Prepaid Kreditkarte kann mittlerweile in nahezu jedem Geschäft, in dem es Terminals für bargeldloses Bezahlen gibt, problemlos eingesetzt werden.

 

Sicherheit unterwegs

 

Ganz entscheidend werden die Vorteile einer Prepaid Kreditkarte speziell in der schönsten Zeit des Jahres – im Urlaub. Da es Länder auf dieser Erde gibt in denen die Sicherheitsbestimmungen in Hotels und unterwegs nicht gewährleistet sind besteht gerade hier die Gefahr eines Diebstahls. Hier wiederum ist die Prepaid Kreditkarte fast schon ein Garant für einen sorglosen und erholsamen Urlaub da -wie bereits oben erwähnt- kein finanzieller Schaden entstehen kann. Wird die Karte gestohlen und wird anschließend durch den Besitzer gesperrt bekommt der bestohlene Besitzer von der Bank sein bereits eingezahltes Geld zurück.
Auch eine online Zahlung ist mit der Prepaid Kreditkarte somit wesentlich sicherer geworden. Es kann sehr leicht

Die Prepaid-Kreditkarte hat die Sicherheit im Online-Shopping erhöht

Die Prepaid-Kreditkarte hat die Sicherheit im Online-Shopping erhöht

passieren dass der Kunde auf gewissen Internetseiten Opfer von sogenannten Phishing Attacken wird. Bei derartigen Attacken sendet ein Trojaner ohne Wissen des Opfers die Kreditkartendaten an den Betrüger, welcher anschließend damit beginnt das Konto (oftmals auch den Dispo-Rahmen) leer zu räumen. Da sich derartige Phishing-Attacken bedauerlicherweise nur schwerlich durch das Opfer beweisen lassen ist das Geld somit erst einmal weg. Mit der Prepaid Kreditkarte kann dieses Risiko nahezu ausgeschlossen werden.

 

Fazit

 

Als Fazit kann festgehalten werden: Die Prepaid Kreditkarte sorgt in vielerlei Hinsicht für Sicherheit bei dem Kunden. Die Schuldenfalle ist mit der Prepaid Kreditkarte aus der Welt geschafft, das bargeldlose Bezahlen im Internet ist mit der Prepaid Kreditkarte wesentlich sicherer geworden und Eltern brauchen sich um das Finanzverhalten ihrer Schützlinge keine Sorgen mehr zu machen. Sogar der Urlaub ist mit der Prepaid Kreditkarte sorgloser und somit schöner geworden! Die Prepaid Kreditkarte ist in jedem Fall eine gute Erfindung für den bargeldlosen Zahlungsverkehr!

Was ist eine Prepaid Kreditkarte?

Gründe für die Prepaid Kreditkarte

 

Die Prepaid-Kreditkarte eignet sich super für Online-Shopping

Die Prepaid-Kreditkarte eignet sich super für Online-Shopping

Eine Kreditkarte galt in der Vergangenheit immer als etwas sehr elitäres, was nur den etwas besser gestellten Bürgern vorbehalten war. Mit dieser Karte zahlten sie bargeldlos, da im Hintergrund ja stets ein prall gefülltes Konto zur Verfügung stand. In vergangenen Tagen galt eine derartige Karte als ein Statussymbol mit dem der Besitzer beim Einkaufen seinen Stand in der Gesellschaft deutlich zur Schau gestellt hat.
Doch im Laufe der Zeit hat sich genau dieser Umstand geändert da die Banken hierin ein verstecktes Potential für sich entdeckt haben. Die Kreditkarte konnte nunmehr für jedermann bestellt werden und stand auch jedermann für seine Einkäufe zur Verfügung ganz gleich ob das Konto über viel oder wenig Zahlungseingänge verfügte.
Dieser Umstand verleitete etliche Menschen dazu über ihre Verhältnisse zu leben da es die Waren ja sofort gab und über die Bezahlung erst später nachgedacht werden musste. Dieses war eine der wesentlichen Gefahren des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Doch mittlerweile festigt sich hierzulande ein neuer, durchaus sinnvoller Trend: die Prepaid Kreditkarte.

 

Was ist eine Prepaid Kreditkarte?

Hierbei handelt es sich um eine ganz normale Kreditkarte, wie man sie hierzulande schon seit etlichen Jahren kennt mit einem gravierenden Unterschied: Der Besitzer ist nicht mehr in der Lage eine Dispositionskreditfunktion zu benutzen. Auf diese Art und Weise kann er seinen Verfügungsrahmen mit der Karte selbst bestimmen indem er zuvor einen von ihm festgelegten Betrag auf die Prepaid Kreditkarte einzahlt und diesen anschließend solange verwendet bis der Betrag ausgegeben ist. Anschließend kann er selbst bestimmen ob er in der Lage ist einen weiteren Betrag auf die Prepaid Kreditkarte einzuzahlen oder ob er es erst einmal unterlässt.

Der kostenlose Kreditkartenvergleich

Angebote wie Sand am Meer

 

Angebote von Kreditkarten gibt es wie Sand am Meer. EIn Kreditkartenvergleich hilft.

Kreditkarten-Angebote gibt es wie Sand am Meer

Für jeden, der noch auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte ist, lohnt sich der kostenlose Kreditkartenvergleich. Der bargeldlose Zahlungsverkehr nimmt auch in Deutschland immer mehr zu. Kaum jemand, der nicht wenigstens eine Kreditkarte sein eigen nennt. Dabei ist Kreditkarte nicht gleich Kreditkarte. Schnell wird mit einem kostenlosen Kreditkartenvergleich deutlich, dass sich die Angebote der verschiedenen Anbieter oft in vielen Details ähneln, aber in wichtigen Dingen auch sehr stark unterscheiden. Wie so oft im Leben, ist auch hier der Teufel im Detail. Um eine wirklich günstige und gute Kreditkarte zu finden, lohnt sich ein Vergleich also auf jeden Fall.

 

 

 

Auf was man beim Kreditkartenvergleich achten sollte

 

Achten Sie beim Kreditkartenvergleich auch auf den Service des Anbieters!

Achten Sie beim Kreditkartenvergleich auch auf den Service des Anbieters!

Es gibt viele Kreditkarten, die inzwischen kostenlos angeboten werden, für die meisten Kreditkarten allerdings muss nach wie vor eine Grundgebühr gezahlt werden. Wie ein Kreditkartenvergleich deutlich zeigt, gibt es dabei große Unterschiede und die Gebühren variieren je nach Leistungsumfang und Anbieter der Kreditkarten. Generell zeigt Vergleich der Anbieter, dass die Grundgebühren mit steigendem Leistungsumfang ebenfalls steigen. Zeigt der Vergleich beispielsweise, dass es eine Karte mit ähnlichen Leistungen als kostenlose Variante und als Kreditkarte mit Grundgebühren gibt, lohnt sich natürlich immer die kostenlose Kreditkarte. Allerdings sollten Verbraucher darauf achten, dass im direkten Vergleich aufgeführt ist, ob die Kreditkarte nur im ersten Jahr kostenlos ist oder auf Dauer. Sehr häufig zeigt sich nämlich, dass die Karte nur für eine gewisse Zeit lang kostenlos ist. Dann kann oft taktisches Verhandlungsgeschick gegenüber der Bank weiterhelfen, um aus der Aktion eine Dauerangelegenheit werden zu lassen. Nicht selten wird eine kostenlose Kreditkarte mit einem neuen Girokonto zusammen angeboten.

 

Zinsen sind so gut wie bares Geld

 

Jeder Kreditkartenvergleich zeigt, dass bei einer Kreditkarte auch Zinsen anfallen. Es gibt Soll- und Habenzinsen. Im Normalfall sollte schon beim Vergleich deutlich werden, wie hoch die Zinsen ausfallen. Natürlich wird bei einem sochen Vergleich der Kreditkarten nicht der Unterschied erläutert, sondern damit sollten die Verbraucher sich im Vorfeld auseinandersetzen. Wenn in einem Vergleich von einer Zahlungsschuld die Rede ist, dann sind damit die Sollzinsen gemeint. Mit jedem Einkauf über die Kreditkarte nehmen Verbraucher einen kleinen Kredit bei Ihrem Anbieter auf, der in einem gewissen Zahlungszeitraum fällig wird. Dafür fallen Zinsen an. Ein Vergleich sollte ganz deutlich zeigen, wie stark die Zinsen untereinander variieren. Unterschiede zwischen 9 und 18 % pro Jahr sind durchaus üblich und im Rahmen. Über einen Kreditkartenvergleich können allerdings auch Anbieter gefunden werden, bei denen der Kredit über einen bestimmten Zeitraum ohne Zinsen gewährt wird. Wer seine Kreditkarte häufig verwendet, sollte über den Vergleich auf jeden Fall nach so einem Anbieter suchen. Über einen Kreditkartenvergleich lassen sich aber nicht nur Anbieter finden, sondern auch Anbieter, die auf das Guthaben der Kreditkarte Habenzinsen anbieten. Als Habenzinsen werden die Zinsen bezeichnet, die der Anbieter dem Verbraucher gutschreibt. In der Regel kann über diese Einnahmen gleichzeitig mit dem möglichen Kreditrahmen verfügt werden. Wie hoch die Zinsen sind, zeigt ebenfalls der Kreditkarte Kostenlos Vergleich.

Kreditkartenleistungen

Was die Kreditkarte alles kann

 

Eine Kreditkarte macht Online-Shopping ganz einfach.

Eine Kreditkarte macht Online-Shopping ganz einfach.

Ein Kreditkartenvergleich zeigt nicht nur, wie teuer der Einkauf mit der Kreditkarte wird, sondern ein guter Vergleich zeigt auch zusätzliche Kreditkartenleistungen, die mit der Kreditkarte verbunden sind. So kann man mit vielen Kreditkarten nicht nur in einem Geschäft oder im Internet bezahlen, sondern hat auch oft die Möglichkeit, an bestimmten Geldautomaten einen Barbetrag abzuheben. Der Vergleich zeigt an, bei welchen Anbietern die Abhebung innerhalb der Eurozone kostenlos funktioniert und bei welchen Anbietern Gebühren fällig werden. Worüber Vergleich allerdings selten Auskunft gibt, sind die Gebühren, die außerhalb der Eurozone gezahlt werden müssen. So kann es durchaus passieren, dass in einigen Ländern gesonderte Kosten für jede Abhebung erhoben werden. Darüber sollten sich Verbraucher im Vorfeld ihrer Reise bei ihrem Anbieter erkundigen.

 

Besondere Kreditkartenleistungen

 

Nicht immer gibt der Vergleich, genaue Informationen über Aktionen oder Sonderleistungen des Anbieters. Es lohnt sich also immer wieder beim Anbieter nachzufragen, welche Leistungen mit der Kreditkarte zusätzlich gewährt werden. Diese Bonus- und Rabattsysteme werden im Normalfall über einen Kreditkarte Kostenlos Vergleich angezeigt, während über spezielle Aktionen meistens nur der Anbieter direkt Auskunft geben kann. Bei Kreditkarten mit einer relativ hohen Grundgebühr, können über den Kreditkarte Kostenlos Vergleich unter anderen auch Versicherungen oder weitere Sonderleistungen gefunden werden. Selbst wer nicht auf der Suche nach solchen Leistungen ist, sollte sich überlegen, ob er sie nutzt, wenn sie als kostenloses Leckerli angeboten werden. Oft lässt sich durch diese Angebote einiges an Bargeld sparen.

 

Angebote für bestimmte Zielgruppe

 

Viele Kreditkarten werden mit besonderen Konditionen angeboten. So gibt es zum Beispiel spezielle Kreditkarten für Schüler und Studenten, aber auch für andere Berufsgruppen. Vor allem wer viel auf Reisen ist, sollte auf eine Kreditkarte nicht verzichten. Neben den typischen Kreditkarten, die oft in Verbindung mit einem Girokonto ausgestellt werden, finden auch die so genannten Prepaidkarten immer mehr Verbreitung in Deutschland. Der Vorteil dieser Kreditkarten ist die gute Überschaubarkeit. Vor allem für Schüler und Studenten, die erfahrungsgemäß über relativ wenig Geld verfügen, ist die Prepaidkarte bestens geeignet, weil damit kein Konto überzogen werden kann. Es kann nur der Betrag ausgegeben werden, der vorher eingezahlt wurde. So eine Kreditkarte bekommen auch Personen, die einen Eintrag in der SCHUFA haben und ansonsten vom Kreditkartenverkehr ausgeschlossen wären. Generell sollte eine Kreditkarte wie Bargeld behandelt werden. Selbst wenn es sich um eine Prepaidkarte handelt, sollte sie bei Verlust sofort gesperrt werden. Zu den meisten Kreditkarten gehört ein 24-Stunden-Notfalldienst, der die Sperrung sofort veranlassen kann. Damit ist die Kreditkarte sicherer als jedes Bargeld.